Castik Capital ernennt Todd DeLaughter zu neuem Gruppen-CEO um das Alpega Portfolio voranzutreiben

Brüssel / Dornbirn / Wien – Todd DeLaughter wurde als neuer CEO der Alpegagruppe eingesetzt mit Wirksamkeit zum 01. Juni 2019. Die amtierenden CEOs Oswald Werle (inet) und Fabrice Maquignon (TS) bleiben an Bord und unterstützen zukünftig die Wachstumsstrategie von Alpega.

Seit der Gründung im Januar 2018 bietet die Alpegagruppe als führendes internationales Logistiksoftwareunternehmen End-to-End Lösungen für alle Transportbedürfnisse an, einschließlich Transportmanagementsysteme (TMS) und Frachtbörsen. Todd DeLaughter wurde als CEO für die gesamte Gruppe eingesetzt mit dem Ziel die Synergien zwischen den Transportmanagementsystemen, Frachtbörsen und Ausschreibungslösungen noch stärker zu nutzen. Der Fokus des neuen CEO wird auf innovativen SaaS Lösungen und Services liegen, die auf die größten Vorteile der Gruppe bauen: die enorme Anzahl angebundener Verlader, Kunden, Carrier und anderer Supply Chain Partner und die immense Menge an verfügbaren, wertvollen Daten.

DeLaughter ist ein renommierter Software CEO und hat unter anderem das Wachstum der Automic Gruppe sowie dessen Übernahme durch EQT erfolgreich geführt. Seine Erfolgsbilanz vor der Zeit bei Automic umfasst eine Reihe an geschäftsführenden Rollen, in denen er das internationale Wachstum von Softwarefirmen durch organisches Wachstum oder M&A maßgeblich verantwortete. Seine Hauptziele sind dabei der Abbau von Hindernissen zur Wertsteigerung, sowie die Stärkung und Zusammenführung von Teams und MitarbeiterInnen. Dazu Todd DeLaughter: „Ich freue mich schon sehr darauf mit dem kompetenten Team von Alpega gemeinsam Weltklasselösungen für die Transportbranche zu generieren. Heute brauchen unsere Kunden mehr denn je den Wettbewerbsvorteil, den ihnen eine Software für Transportmanagement verschafft." Herr DeLaughter wird seinen Sitz in Wien, Österreich haben.

Mehr Informationen zur Alpegagruppe finde Sie auf der Alpega Website.

 

Über Alpega

Die Alpegagruppe ist ein führendes internationales Softwareunternehmen und bietet End-to-End Lösungen für alle Transportbedürfnisse an, einschließlich Transportmanagementsysteme (TMS) und Frachtbörsen. Die TMS Softwarelösungen von inet, Transwide und TAS vernetzten Unternehmen mit einem großen Netzwerk an Logistikdienstleistern und digitalisieren deren komplexes Supply Chain Management.

Diese Systeme ermöglichen live Visibility über die eingehende und ausgehende Logistik und verbinden Fahrer sowie Logistikdienstleister nahtlos mit Verladern. Die vier Frachtbörsenanbieter – Teleroute, Wtransnet, Bursa und 123cargo – stellen digitale Marktplätze zur Verfügung um kurzfristige Transportbedarfe und -kapazitäten zusammenzuführen. TenderEasy wiederum ermöglicht es Verladern Ausschreibungen einfach und online an die Carrier Community zu übermitteln. Jede der oben angeführten Lösungen kann kombiniert werden um weiteren Mehrwert zu schaffen. In unserem Netzwerk sind 80.000 Carrier und Verladern täglich elektronisch vernetzt um die kritischen Transportprozesse von 108 000 000 Aufträgen pro Jahr erfolgreich abzuwickeln. Alpega ist weltweit in 80 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 650 MitarbeiterInnen aus 31 Nationen.