coo-und-cfo

 

Die inet-logistics GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit zwei neuen Gesichtern: Andreas Muther wird neuer Chief Operating Officer (COO) und Artur Vonblon Chief Financial Officer (CFO). Beide wollen den aufstrebenden Cloud-anbieter für Transportmanagement mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung und Expertise fit für die Zukunft machen.

Muther: Transportmanagement in der Cloud ist Markt der Zukunft

Der 48-jährige Andreas Muther ist ein echter Veteran der Software-Branche: Bei SAP stellt er 18 Jahre lang sein Management-Talent in verschiedenen leitenden Positionen unter Beweis. Seine steile Karriere beginnt er 1998 als Assistent des SAP-Gründers Hasso Plattner. Später steigt er zum Geschäftsführer von SAP Österreich auf und verantwortet zuletzt die Region Mittel- und Osteuropa als Senior Vice President.

Mit dem Wechsel vom Software-Riesen zu einem mittelständischen Unternehmen erfüllt sich Muther einen neuen Traum: „Ich möchte dazu beitragen, einen Rohdiamant wie die inet zum Global Player zu entwickeln.“ Um das zu erreichen, will das SAP-Urgestein seine beachtliche internationale Erfahrung in die Bereiche Betrieb, Produkt- und Projektmanagement einfließen lassen. Er übernimmt die Stelle von Lois Kerber, der zuvor drei Jahre lang das operative Geschäft führte.

Muther ist überzeugt, dass das Software-„Juwel“ aus Österreich alle Voraussetzungen für einen Global Player mitbringt: „Die Kunden fragen immer mehr nach Cloud Lösungen, vor einigen Jahren noch undenkbar aber heute State-of-the-Art. Die inet wurde 1999 sozusagen in der Cloud geboren – das ist ein ganz entscheidender Vorteil“.

Vonblon: Integrierte Strukturen sind Voraussetzung für Vision

Diese Begeisterung teilt auch Artur Vonblon: „Es fasziniert mich, dass eine kleine Firma aus Vorarlberg im Bereich TMS neben Oracle und SAP auf Augenhöhe steht“, erklärt er und ergänzt: „Die Nachfrage nach Transport-managementsystemen steigt und die internationale Konkurrenz schläft nicht. Deswegen brauchen wir effiziente, integrierte Strukturen, um fit für die globale Zukunft zu sein.“

Seit 30 Jahren widmet er sich mit Leidenschaft dem Rechnungswesen sowie dem Controlling und entwickelt neue, erfolgreiche Strategien für Organisationen. Als CFO leitet er von 1986 bis 2001 die Finanzen der Skilifte Lech und ab 2002 gestaltet er als CEO rund ein Jahrzehnt lang die Entwicklung der Vorarlberger Kulturhäuser Betriebsgesellschaft. Zuletzt führte er als Unternehmensberater und Business Coach seine eigene Agentur.

Als neuer CFO leitet Vonblon nicht nur die Finanzen, sondern unterstützt inet auch in der Organisationsentwicklung. Dabei ist ihm der richtige Mix aus agilen und stabilen Methoden wichtig, um Finanz- und Informationsflüsse optimal zu steuern. Mehr noch zählt für ihn aber die Verschränkung der Systeme und Tools. Denn: „Nur wenn wir den integrativen Ansatz selbst leben, können wir die inet Vision ‚creating a collaborative world‘ für unsere Kunden Realität werden lassen.“

 

inet-management-team