inet Customer Dialog

 

Frei nach dem Zitat von August Everding „Die höchste Form der Kommunikation ist der Dialog.“ veranstalteten wir heuer den ersten inet Customer Dialog. Zwei Tage mit anregenden Diskussionen über Trends der Logistik und die größten Herausforderungen im TMS Umfeld sowie tiefe Einblicke in die aktuellen Entwicklungen bei inet.

Wir freuen uns, dass wir zu unserem ersten Customer Dialog 25 Teilnehmer von 14 verschiedenen Unternehmen in Dornbirn begrüßen durften. Der erste Tag startete mit einem Ausblick in die Zukunft der Produktentwicklung von inet. Christoph Gunz, head of product management, stellte die Trends der TMS Branche vor und welche Lösungsansätze inet hier zu bieten hat. Einen ersten Einblick dazu lieferte die Tracking Lösung WeTrace welche auf dem Messanger Dienst WeChat basiert.

Es folgte das nächste Highlight aus dem Produktbereich: die Präsentation des neuen User Interface Konzeptes. 2015 wurde intensiv mit der Agentur Ergosign aus München an der Gestaltung des neuen UI Konzeptes gearbeitet. Sebastian C. Scholz, UX Director bei Ergosign, schaffte es mit seiner informativen und unterhaltsamen Präsentation einen ersten Einblick über das neue Erscheinungsbild zu geben. Weitere Details dazu verraten wir Ihnen demnächst in unserer Interviewserie.

Ergebnisse und bereits realisierte Projekte im Rahmen unserer Kundenzufriedenheitsumfage (Q4/2015) wurden an diesem Tag erstmals ausführlich vorgestellt. Der umfangreiche Maßnahmenkatalog zeigt welche Aktivitäten geplant sind und auch die nächste Befragung ist für 2017 fest eingeplant.

Ein Besuch des inet Headquarters in Dornbirn war die perfekte Location um den neu etablierten Inno-vationsprozess von Michael Beck, product innovation manager, zu hören.

Nach so viel Input rauchten bei allen die Köpfe und wie könnte man einen erfolgreichen Arbeitstag besser ausklingen lassen als mit gutem Essen? Unter dem Kommando von Frau Kaufmann (Egg im Bregenzerwald) bereiteten unsere Kunden und inet-Mitarbeiter gemeinsam allerlei kulinarische Köstlichkeiten, von frischem Dinkelbrot, über Kalbsbraten mit knackigem Frühlingsgemüse bis zum unwiderstehlichen Schokoladekuchen mit flüssigem Kern zu. Lange noch hörte man Brutzeln, Klirren, Lachen und entzückte Mmmhs aus der Küche von Frau Kaufmann in Egg.

Der nächste Tag stand ganz unter dem Motto „deep dive“. In neun Sessions konnten unsere Kunden mit den inet-Spezialisten über die Themen Master Data Management, Frachtkostenmanagement und Support Service diskutieren. Die Arbeitsgruppen traten nicht nur in den inhaltlichen Dialog untereinander ein, es wurde Networking betrieben und gegenseitige “Best Practice” Beispiele ausgetauscht. Somit wurden neben den Trends in der Logistik auch die Notwendigkeit der Vernetzung ein wichtiges Thema. Ganz nach der Vision von inet: “Creating a collaborative World”.

In weniger als 48 Stunden konnten wir gemeinsam mit unseren Kunden 18 innovative Ideen erarbeiten. Diese werden im Rahmen des Innovationsprozesses auf ihre Machbarkeit geprüft. Wir sagen Danke und freuen uns bereits jetzt auf den nächsten inet Customer Dialog!

Hier werden Ideen Wirklichkeit.