Seit einigen Jahren unterstützt inet mit einer Weihnachtsspende ein Projekt von SOS-Kinderdorf in Afrika: das SOS-Sozialzentrum in Kara, der drittgrößten Stadt Togos. Das Zentrum bietet vor allem Frauen, Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien »Hilfe zur Selbsthilfe«. Es gibt dort z.B. einen Klassenraum, Werkstätten, Computer-Klassen und eine Bibliothek. Auch heuer tragen wir € 5.000 zum Budget des Zentrums bei.

Ganz zentral in der Arbeit des Zentrums Kara war auch 2013 der Kampf gegen die Armut. SOS-Kinderdorf hilft den Familien bei der Vermittlung von Mikrokrediten und fördert lokale Spar- und Kreditvereine. Das scheinen vielversprechende Wege zu sein. Ein weiterer Schwerpunkt war und ist Bildung: Das SOS-Zentrum unterstützt Schüler und Studenten dabei, ihre schulischen Leistungen zu verbessern.

Ein wichtiges Angebot des Zentrums sind Computerkurse. Im kleinen Schulungsraum mit 6 PCs trainierten auch heuer über 50 Menschen ihre ICT-Kenntnisse. Hochfrequentiert ist das Cyber-Café des SOS-Zentrums. Über 800 Menschen nutzten im letzten Jahr regelmäßig die 8 Internet-PCs. Was sie manchmal ärgert, ist die noch sehr langsame Internetverbindung. Aber mittels ausreichend Spenden wird hoffentlich bald auch die Bandbreite erhöht werden können.